MEDIENAGENTUR RANDOM HOUSE

Herzlich willkommen!

Sie sind auf der Suche nach inspirierenden Film- und Hörbuchstoffen, oder nach interessanten Theater- und Aufführungsrechten?

Die Medienagentur Random House bietet zahlreiche literarische Vorlagen zur Verfilmung, Vertonung oder Dramatisierung. Amelie Fried, Wladimir Kaminer, Charlotte Link, Thea Dorn und Richard David Precht sind nur einige unserer Bestseller-Autorinnen und -Autoren, deren Filmrechte wir vertreten!

Literarische Vorlagen, die Ihr Interesse geweckt haben, können Sie einfach im Merkzettel speichern und uns diesen über das Kontaktformular zusenden. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, unsere aktuellen Filmstofflisten als pdf herunterzuladen.

Gerne sind wir Ihnen auch persönlich bei Ihrer Suche nach Filmlizenzen, Hörspiel- und Bühnenstoffen behilflich. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!

Regelmäßig verschicken wir einen Newsletter, den Sie gerne hier bestellen können.

NEWS

Peter Richters „89/90“ (Luchterhand) feiert am 27. August 2016 Premiere am Staatsschauspiel Dresden und am 16. September 2016 Premiere am Schauspiel Leipzig!
„89/90“ von Peter Richter feiert in diesem Jahr gleich zweimal Premiere. Das Staatsschauspiel Dresden macht den Auftakt am 27. August unter der Regie von Christina Rast. Das Schauspiel Leipzig folgt mit der zweiten Premiere am 16. September unter der Regie von Claudia Bauer. Wir wünschen viel Erfolg und sind gespannt!

MEHR

Der kleine Drache Kokosnuss (cbj) nominiert für den Kinder-Medien-Preis 2016!
Der kleine orangefarbene Held aus den Büchern von Ingo Siegner hat allen Grund zur Freude! Mit seinen spannenden Abenteuern im TV ist Kokosnuss für den „Weißen Elefanten“ nominiert, mit dem der Medien-Club München e.V. herausragende Produktionen für Kinder und Jugendliche auszeichnet. Wir gratulieren dazu ganz herzlich und drücken für die Preisverleihung am 26.06. fest die Drachendaumen!

MEHR

Jenny Erpenbeck erhält den Thomas-Mann-Preis 2016!
Die Hansestadt Lübeck und die Bayerische Akademie der Schönen Künste zeichnen im September gemeinsam die Berliner Schriftstellerin mit dem Thomas-Mann-Preis 2016 aus. Damit wird das Gesamtwerk der Künstlerin gewürdigt. In ihren Romanen „Aller Tage Abend“ (Knaus) und „Gehen, ging, gegangen“ (Knaus) erzählt sie von Tätern, Opfern und Mitläufern in Umbruchs- und Migrationszeiten in einer unverkennbar sprachlichen Form.

MEHR