MEDIENAGENTUR RANDOM HOUSE

carl's books
Paperback
480 Seiten
€ 15.00000 [D]
ET 2017-09-04

NEU

Christian v. Ditfurth

Giftflut

Thriller - Kommissar de Bodts dritter Fall

THEMA

Terroranschläge in Berlin, Paris und London erschüttern Europa. Eugen de Bodt emittelt in seinem 3. Fall

GENRE

Krimi & Thriller > Thriller

ZEIT

Gegenwart

ORT

Deutschland / Berlin, Europa

HAUPTFIGUR

männlich, 30-40

INHALT

Ein Mann stürzt von einem Hochhaus. Alte Menschen werden in der Badewanne ertränkt. Die Berliner Oberbaumbrücke wird in die Spree gesprengt. Eine Ostseefähre explodiert. Doch dieser Schrecken ist nur der Auftakt für noch brutalere Anschläge. Es ist wie im Krieg. Aber wer führt ihn? Warum? Gegen wen? Panik breitet sich aus in Europa.

Der Berliner Hauptkommissar Eugen de Bodt kämpft immer noch gegen die Polizeibürokraten. Seine Alleingänge machen ihn verhasst, nicht weniger seine Überlegenheit, aus der er kein Geheimnis macht. Aber seine Erfolge haben ihm den Job gerettet. Bisher.

De Bodt wird in die Sonderkommission der Sicherheitskräfte befohlen. Unwillig lässt er sich auf deren Sitzungen blicken. Und ermittelt doch auf eigene Faust. Aber dieser Fall scheint auch für de Bodt ein paar Nummern zu groß zu sein. Er muss die Pfade der Kriminalistik verlassen, um eine Spur von den Urhebern der Gewaltorgie zu erahnen. Am Ende wendet er sich gegen Chefs und Kollegen, um die Täter zu finden. Nur seine Mitarbeiter Silvia Salinger und Ali Yussuf folgen ihm bei seinem Gang am Rand des Abgrunds.

AUTOR

Christian v. Ditfurth, geboren 1953, ist Historiker und lebt als freier Autor in Berlin und in der Bretagne. Er hat zahlreiche Sachbücher geschrieben, zuletzt Deutsche Geschichte für Dummies. Neben Thrillern wie Der 21. Juli und Das Moskau-Spiel hat er Kriminalromane um den Historiker Josef Maria Stachelmann veröffentlicht, die auch in den USA, in England, Australien, Frankreich, Spanien und Israel veröffentlicht wurden. Bei carl's books erschien zuletzt »Zwei Sekunden. Kommissar de Bodts zweiter Fall«.

REIHENTITEL:

- Heldenfabrik (1)

- Zwei Sekunden (2)

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT