MEDIENAGENTUR RANDOM HOUSE

Luchterhand Literaturverlag
Gebundenes Buch
320 Seiten
€ 19.99000 [D]
ET 2014-03-10

OPTIONIERT

Saša Stanišić

Vor dem Fest

Roman

THEMA

Eine scheinbar ruhige Nacht in der Uckermark... doch dann geschieht etwas schier Unglaubliches

GENRE

Drama

ZEIT

Gegenwart

ORT

Deutschland/Uckermark

HAUPTFIGUR

Gruppe

INHALT

Es ist die Nacht vor einem Fest in Fürstenfelde, einem kleinen Dorf in der Uckermark. Einige Leute sind draußen unterwegs. Eine junge Frau namens Anna beim nächtlichen Joggen. Ein Glöckner und sein Lehrling haben ein mitternächtliches Läuten vor. Eine Füchsin will Eier für ihre Jungen besorgen. Eine Malerin will ein Nachtbild malen. Ein ehemaliger Oberst der NVA will sich in den Kopf schießen oder Zigaretten holen - das weiß er selbst noch nicht so genau. Alle haben sie eine Mission. Alle wollen sie etwas zu Ende bringen, bevor die Nacht vorüber ist.

Doch dann geschieht etwas, kurz vor Mitternacht, was ihr Handeln in neue Bahnen lenkt: Aus dem Keller des Hauses der Heimat brechen "alte Geschichten" aus. Nun sind auch Mythen, Sagen, Erinnerungen unterwegs im Dorf. Wie Viren fallen sie die genannten Protagonisten an. Infizieren sie mit der Vergangenheit, zwingen sie zurückzublicken, erscheinen ihnen als echt anmutende Personen, Gegenstände der Vergangenheit und der Sagenwelten. Wie wird es aussehen das Dorf, nach dem Fest?

AUTOR

Saša Stanišić wurde 1978 in Višegrad (Jugoslawien) geboren und lebt seit 1992 in Deutschland. Sein Debütroman »Wie der Soldat das Grammofon repariert« wurde in 31 Sprachen übersetzt. Mit »Vor dem Fest« gelang Stanišić erneut ein großer Wurf; der Roman war ein SPIEGEL-Bestseller und ist mit dem renommierten Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet worden. Für den Erzählungsband »Fallensteller« erhielt er den Rheingau Literatur Preis sowie den Schubart-Literaturpreis. Saša Stanišić lebt und arbeitet in Hamburg.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT